Auszug aus einem Buch, das im Frühjahr 2022 bei Synchronique editions auf französisch erscheint

profil pt

Mit meinem Vater im Vercors wandern, schweigend. Meine Schritte an seine anpassen – gleichmäßig, ruhig. Ich liebe diese Momente, in denen ich mit ihm allein bin, kaum ein Wort wird gesprochen. Er ist da, beseelt von einer natürlichen Ruhe, die mich beruhigt. Gemeinsam betrachten wir eine Bergblume. Ich frage ihn, ob er Gedanken hat, während er die Blume betrachtet. Er antwortet mir: „Nein, wozu auch?“ Ich beneide ihn um seine Schlichtheit, die mir lange Zeit unzugänglich war. Manchmal wirkt der Zauber seiner Anwesenheit, ich werde in seine Stille gezogen, der Automatismus zu kommentieren verstummt und ich kann endlich die Landschaft voll und ganz genießen.

Diese natürliche Stille, die mich seit meiner Kindheit begleitet, hat einen tiefen Einfluss auf mich gehabt, das wird mir jetzt bewusst. Von Anfang an hatte ich die Information, dass Stille unser natürlicher Zustand ist, wenn wir wirklich da sind. Mein Vater war der Sohn eines Bauern, er bearbeitete das Land von klein auf und er tat dies bis zum Ende seines Lebens, indem er sich um seinen Garten kümmerte. Der Kontakt mit der Erde war seine Art, sein inneres Gleichgewicht zu pflegen. Er war ein fest verwurzelter Mann. Die Einfachheit seines Seins war eine wahre Lektion im Leben der ängstlichen jungen Frau, die ich damals war. Eines Tages sagte ich zu ihm: "Siehst du, ich mache Meditationskurse, um in deinen Zustand zu kommen". Er lächelte…


éditions Synchronique
 

Nathalie Delay

profil pt

Künstlerin, Nathalie begegnet der traditionellen tantrischen Lehre des Kaschmir in ihren frühen Zwanzigern; von diesem Weg unmittelbar berührt, widmet sie sich diesem über fünfzehn Jahre lang an der Seite ihres ersten Meisters Daniel Odier. Sie wird dazu geführt, ihre spirituelle Suche inmitten ihres Alltags als Mutter und berufstätige Frau, die voll im Leben steht, zu leben. In diesem ganz gewöhnlichen Kontext finden Ihre tiefsten Erkenntnisse statt.
Seit mehr als zehn Jahren, genährt durch die Begegnung mit dem Kaschmir Yoga von Éric Baret, überträgt Nathalie eine Lehre, die vor allem die Frucht ihrer eigenen Erfahrung ist. Über jeden Traditionalismus hinausgehend, lädt sie uns ein, in das Herz der Wirklichkeit einzutauchen und ermutigt uns, zur Wahrheit unseres Wesens zurückzukehren.